November

Huhu!

Boar, ich hasse den November! Diesen grauen, ekligen, nassen Monat... Jedes Jahr überkommt mich eine Welle der Depression, gegen die ich ankämpfen muss. Es herrscht ein krasser Schulstress, im November stehen immer massenhaft Klausuren an und ich finde meinen Ausgleich beim Tanzen. Mittwoch Abend, 18 Uhr bis 19:30 Uhr geht es zu meiner Befreiung. Ihr glaubt ja gar nicht, wie gut man seinen Frust beim Ballett rauslassen kann. Andere trinken Alkohol, gehen auf Partys, um abzufeiern, lassen die Sau raus und somit auch ihren Stress. Egal, ob es Lernstress, Familienstress oder Stress mit den Freunden ist. Doch was ist hier gesünder? Tanzen oder der Alk? Meine Freunde, alle Leute aus dem Jahrgang machen Party, während ich und mein bester Freund aus der Reihe fallen. Wir sind nicht wild darauf, an der Shisha zu ziehen, besoffen in der Ecke zu liegen, am nächsten Tag nicht mehr zu wissen was passiert ist. Momentan steht das Abitur im Vordergrund. Wir befinden uns im letzten Schuljahr und schon jetzt fließt alles ein ins Abitur. Alle Noten von Klausuren, Tests, mündlicher Mitarbeit, Präsentationen... Klar, dass dann auch die übereifrigen kurz vor dem Burnout stehen. Wie geht ihr mit Stress um? Wo findet ihr euren Ausgleich? Auch beim Sport? Oder gehört ihr zu denen, die es auch mal krachen lassen? Schreibt mir! <3

 

Love,

Tanzmädchen

10.11.13 00:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen